Microsoft Office 2010 an Allgemeinbildenden Schulen

Neue Version – besseres Arbeiten vor Ort  

Microsoft Office 2010

Die Verwaltungsarbeitsplätze der Allgemeinbildenden Schulen Hamburgs erhalten ein Versionsupdate von Microsoft Office 2003 auf Microsoft Office 2010. Hintergrund hierfür ist der auslaufende Programmsupport für Microsoft Office 2003. Die Allgemeinbildenden Schulen nehmen damit, neben der Finanzbehörde, eine Vorreiterrolle in der Hamburger Verwaltung ein. 

Die allgemeinbildenden Schulen werden in mehreren Rollout-Phasen umgestellt. Ihre Schulleitung wird hierzu – sowie zu dem Schulungsangebot am ZAF – rechtzeitig im Vorwege informiert. Die neuen Microsoft Office Programme werden wie gewohnt unter Citrix bereitgestellt, so dass eine lokale Installation vor Ort am Arbeitsplatz nicht erforderlich ist.

Office Schulung – auch für mich?

Über das Zentrum für Aus- und Fortbildung (ZAF) werden Halb- und Ganztagsschulungen angeboten. Die Umstellung der Version Microsoft Office 2003 auf Microsoft Office 2010 ist mit erheblichen Änderungen verbunden, so dass Ihnen vertraute Funktionen an völlig anderen Orten wiederzufinden sind. Nutzen Sie dafür bitte das Schulungsangebot und melden Sie sich zu den Schulungen an.

Was ändert sich mit der neuen Version?

Der nachfolgende Link zu den offiziellen Internetseiten von Microsoft ergänzt Informationen über die Unterschiede der beiden Microsoft Office-Versionen, ersetzt aber nicht die Teilnahme an einer Schulung:

Vergleich-2010-2007-2003

Unterschiede, Entwicklungen und Verbesserungen der Microsoft Office Produktlinie*  Versionen von 2003 bis 2010.

*Hinweis: Die eingesetzte Microsoft Office Lizenz 2010 an Allgemeinbildenden Schulen beinhaltet nicht die Anwendungen „OneNote“ und „Publisher“.   

Autor: